top of page

Kreisdelegiertenversammlung der Jungen Union

Kreisvorsitzender Matthias Scherr begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Kreisdelegiertenversammlung. Er betont die Bedeutung des Engagements innerhalb der Jungen Union. Denn die politisch extreme AfD ist im Landkreis Cham sehr aktiv und konnte bei der vergangen Landtagswahl rund 15% der Stimmen erzielen. Scherr kritisiert die Pläne der Ampelregierung. So "finanziert die Landbevölkerung etwa das 49 Euro Ticket, von welchem sie kaum Vorzüge erhält". Angesichts dieser politischen Gemengelage braucht es "eine christlich-soziale Kraft, die die aus der Realität entstammenden Problem wirkungsvoll löst".


Anschließend präsentiert Schatzmeisterin Bianca Amann die Zahlen des Kreisverbandes. Der Kreisverband hat positiv gewirtschaftet und einige hundert Euro Überschuss im vergangen Jahr zur verzeichnen. Die Kasse wurde durch Dr. Markus Lemberger geprüft und für tadellos befunden. Die anwesenden Delegierten entlassen daraufhin den Vorstand.



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page