top of page

Besuch des Rettungszentrums Furth im Wald

Aktualisiert: 28. Nov. 2023

Zusammen mit den JU-Kreisverbänden Berchtesgaden und Freyung-Grafenau besuchten wir das grenzüberschreitende Rettungszentrum in Furth im Wald. Die Grenze zu unseren tschechischen Nachbarn ist zwar schon seit 26 Jahren offen, die Idee von einem grenzüberschreitenden Rettungsdienst konnte allerdings erst 2019 verwirklicht werden. Für dieses wichtige Projekt mit europäischer Tragweite gab uns Theo Zellner, Landrat a.D. sowie ehemaliger Präsident des Bayerischen Roten Kreuzes und jetziger BRK-Kreisvorsitzender exklusive Einblicke. Über die politische Dimension dieses Konzepts berichtete unser Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp. Er stellte klar, dass durch ein derartiges Engagement ein offenes Europa gelebt und Chancen für uns alle ermöglicht werden. Mit Blick auf politische Kräfte wie die AfD, die bewusst auf eine Zerstörung Europas hinwirken, ließ Hopp keinen Zweifel offen, dass man diese entschlossen gemeinsam als CSU aber auch JU bekämpfen werde. Über die detaillierte Funktionsweise des grenzüberschreitenden Rettungsdienstes stand der beauftrage Projektleiter Manfred Maurer Rede und Antwort und berichtete von den Erfahrungen in der Praxis sowie von der zukünftigen Entwicklung. Auch unsere Freunde aus Berchtesgaden konnte er über die Planung einer ähnlichen Kooperation zwischen Bayern und Österreich nach hiesigem Vorbild vorgehalten positiv stimmen. Abzuwarten bleibt allerdings, ob eine weitere Finanzierung gewährleistet werden kann, was wir als JU definitiv bejahen würden. Nach einem überaus interessanten Nachmittag ließen wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklingen und genossen die freundschaftliche Atmosphäre.






53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weihnachtsfeier

Ahrtal-Projekt

Die Flutkatastrophe im Ahrtal liegt mittlerweile schon einige Zeit zurück. Die Aufmerksamkeit und das Mitgefühl in der Bevölkerung sind inzwischen abgeklungen, obwohl noch immer Bedarf an Materialien

bottom of page